Näherei

Neben der biologischen Nachhaltigkeit stellt marke k die soziale Verantwortung und die Bearbeitung in lokalen Betrieben in den Mittelpunkt.

Die Brusttaschen der Tier-Shirts werden in der LWV Eingliederungshilfe in Markgröningen aufgenäht, wo man Menschen mit Behinderung die Möglichkeit zur Verselbstständigung gibt.

Das Interesse an sozialen Einrichtungen geht dabei über ein reines Verantwortungsbewusstsein hinaus. Schon bei ihrer Diplomarbeit hat sich Katharina Schmidt – Gründerin von marke k – für die Zusammenarbeit mit Werkstätten für behinderte Menschen entschieden.